Verdun-Fahrt

Collage erstellt von Frau Altstädt mit Hilfe von Schülerfotos und Schülertexten Antirassismusprojekt Februar 2017 „Gegen das Vergessen und den Krieg – -> für ein tolerantes, vereintes Europa“ Erneute Fahrten sind im dreijährigen Rhythmus geplant.

weiterlesen →

Argumentationstraining gegen Rassismus

Mit dem Verein „Gegen Vergessen – für Demokratie“ und der Bundeszentrale für politische Bildung werden interessierte Schülerinnen und Schüler aus Jahrgang 11/12 als Trainer ausgebildet, die Zehntklässler bei ihren Argumentationen gegen Rechtsextremismus stärken. Oberstufenschüler engagieren sich weiter gegen Rassismus Am vergangenen Montag fand erneut das „Argumentationstraining gegen menschenfeindliche Äußerungen“ mit Schülerinnen und Schülern des elften Jahrgangs…

weiterlesen →

Seminar in Dortmund: Nazis im Alltag begegnen – Zivilgesellschaft stärken

Am 16. Dezember 2017 nahmen wir, die Schülerinnen und Schüler des Grundkurses Sozialwissenschaften, an einem Trainingsseminar in Dortmund teil, in dessen Rahmen wir die richtigen Verhaltensweisen gegenüber Begegnungen mit Rechtsradikalen übten. Dazu wurden zunächst Einführungsübungen zum Thema „Deeskalation“ durchgeführt sowie der genaue Gewaltbegriff definiert und auf Plakaten fest gehalten. Die Methoden zum Vermitteln der Inhalte…

weiterlesen →

Kunstwettbewerb & Ausstellung

Kunstwettbewerb und Ausstellung von Schülerarbeiten Jährlich organisieren wir mit unserem Kooperationspartner, der Sparda-Bank, eine Kunstwettbewerb mit ein  er anschließenden Vernissage im Filialraum der Bank am Hauptbahnhof. Unsere Schülerfirma Culture Club sorgt für das Catering. Das Motto der Ausstellung variiert jedes Jahr, bisher wurde zu diesen Themen gearbeitet: money, money, Im Dialog und Porträts. Die Teilnahme…

weiterlesen →

„Bin ich rechts?“ – Ein theatraler Politomat

KLASSENZIMMERSTÜCK VON Erpho Bell „Politik, nein danke?“ – Nicht in der Friedensschule. Dreimal wurde das Klassenzimmerstück aufgeführt: in der Projektwoche und in einer öffentlichen Abendveranstaltung. Jedes Mal zeigten die Friedensschüler, dass es sich wichtig ist, sich einzumischen, Haltung zu zeigen, über Politik und die Regeln für unser Zusammenleben zu diskutieren, denn „Jede neue Nachricht im…

weiterlesen →

Bücher aus dem Feuer

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Friedensschüler – im Rahmen ihres Arbeitstitels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ an der Aktion „Bücher aus dem Feuer“. Dies ist eine bundesweite Aktion (seit 2007 in Hamm) , die ausgehend von den nationalsozialistischen Bücherverbrennungen 1933 und der NS-Zeit im Allgemeinen, konkrete literarische Beispiele thematisiert. Inhalt des…

weiterlesen →

Politik und Schule

Ein Projekt, das unser Kooperationspartner, die Sparda-Bank Hamm, immer wieder ermöglicht, ist der Landeshauptstadtbesuch. Dort bekommen politisch und wirtschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 11 und 13 eine Einführung im Umgang mit privaten Finanzen. Auch die Besichtigung des Fernseh- und Radiostudios des Westdeutschen Rundfunks und eine ausführliche Führung des Landtages in Düsseldorf stehen…

weiterlesen →

Fahrten nach Brüssel und Paris

Seit 2015 unternehmen die Französischkolleginnen der Friedensschule eintägige Parisfahrten sowohl mit Französischschülern der Klassen 8 – 13 als auch mit an französischer Geschichte und Kultur interessierten Oberstufenschülern der Klassen 11 – 13. Auch in Zukunft sind diese beliebten Fahrten – möglichst im 2-jährigen Wechsel direkt nach den Sommerferien – geplant, um einerseits französisches Flair direkt…

weiterlesen →